Lothmann-Sonderwerkzeuge

Lothmann produzierte seit 1980 über 25.000 Sonderwerkzeuge in über 10.000 Varianten

Lothmann Sonderwerkzeuge

Die Lothmann Werkzeugtechnik GmbH & Co. KG ist der Experte für die Herstellung von Sonderwerkzeugen. Das Unternehmen entwickelt und fertigt bereits seit Mitte der 1980er Jahre ausschließlich Sonderwerkzeuge nach Maß. Die Werkzeuge sind vor allem für Bohrungsarbeiten geeignet, also zum Vollbohren, Aufbohren, Ausspindeln, Fasen, Senken, Rückwärtssenken und zum Überdrehen als Glockenwerkzeuge. Bei den Produkten von Lothmann steht das gleichzeitige Bearbeiten möglichst vieler verschiedener Operationen an einer Bohrung auf CNC-Bearbeitungszentren im Vordergrund. Mit den Sonderwerkzeugen können verschiedene Materialien bearbeiten werden wie Gusswerkstoffe wie z. B. Grauguss oder Sphäroguss sowie Stähle aller Art wie z. B. niedrig- und hochlegierter und rostfreier Stahl.

Wendeschneidplatten bei Lothmann

Jedes Werkzeug wird bei Lothmann mit ISO-Wendeschneidplatten ausgestattet, die aufgrund ihrer Standardisierung nach Verschleiß einfach ausgetauscht werden können. Die Platten bestehen aus Hartmetall, welches für eine gleich bleibend hohe Präzision und Zuverlässigkeit sowie Verschleißfestigkeit und Temperaturstabilität steht. Es bietet im Vergleich zum HSS (High Speed Steel) entscheidende Vorteile. Für die Zerspanung von Stahl werden die Platten zusätzlich mit einer Mehrfachbeschichtung versehen.

Für den Einkauf der Platten greift Lothmann auf verschiedene Hersteller und Großhändler zurück. Die von Lothmann verwendeten Hartmetalle und Beschichtungen der Wendeplatten befinden sich in der permanenten Entwicklung. Somit können Sie als Kunde der Lothmann-Sonderwerkzeugen immer auf die neuesten Technologien zurückgreifen und dadurch höchste Schnittwerte erzielen.

CAD/CAM-Prozess von Lothmann

Mitarbeiter von Lothmann bei der Herstellung

Die Werkzeuge werden mit Hilfe eines speziellen CAD/CAM-Prozesses gefertigt. Ihre Anforderungen an unsere Spezialwerkzeuge werden mit allen wichtigen Parametern in einer zentralen Datei zusammengefasst und verwaltet. Alle Prozessschritte werden mit Hilfe einer integrierten Software (CIM) durchgeführt. Darunter fällt beispielsweise die Erstellung von 2D- und 3D-Zeichnungen. Mit den erfassten Daten kann das Sonderwerkzeug im 3D-CAD simuliert und getestet werden. Anschließend werden auf modernsten 4-Achs-BAZ die Werkzeuge CAM-gesteuert gefräst. Für die Endkontrolle werden alle Werkzeuge zu 100% bestückt und auf vollautomatischen Kelch- und Mapal-Voreinstellgeräten auf Maßhaltigkeit geprüft.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Geben Sie jetzt Ihren Stufenbohrer von Lothmann in Auftrag

Jetzt anfragen